Umfrage zum Thema Schlachtschweinevoranmeldung
von: FH Osnabrück


Sehr geehrter Landwirt, aufgrund der neuen EU-Hygieneverordnung wird es vorraussichtlich ab dem 01.01.2008 notwendig sein, jede Partie Schlachtschweine bis spätestens 24h vor der Schlachtung direkt beim Schlachthof anzumelden.
Im folgenden Fragebogen sollen die Chancen der unterschiedlichen Möglichkeiten der Umsetzung ausgelotet werden.
 
Bisherige Teilnehmer: 116
 
1. Wie gut beurteilen Sie ihren Wissensstand über die Schlachtschweinevoranmeldung?
 
2. Woher haben Sie ihre Informationen über die Schlachtschweinevoranmeldung?
sonstige Quellen  
 
3. Die Anforderung dieser Daten soll zur Erkennung kritischer Lieferpartien beitragen und somit die Sicherheit des Lebensmittels Fleisch weiter erhöhen. Haben Sie in diesem Zusammenhang Verständnis für diese Maßnahme?
 
4. Wie machen Sie derzeit ihre Meldungen bei der HIT-Datenbank?
 
5. Wie hoch schätzen sie den Zeitaufwand zum Ausfüllen eines Fax-Formulars zur Anmeldung?(Beispiel) Berücksichtigen Sie hierbei auch die Zeit zum Abschicken und Abheften des Faxes.
 
6. Schätzen Sie jetzt den Zeitaufwand für das Ausfüllen des Online-Formulars (Beispiel, nur rote Felder, Rest wird vorgeblendet). Das Anstellen des PCs wird nicht mitgerechnet.
 
7. Welche weiteren Vorteile bringt die Online-Variante Ihrer Meinung nach mit sich?
 
8. Welche Nachteile sehen Sie bei der Online-Variante?
sonstiges:  
 
9. Welchen Meldeweg würden Sie bei ihrem jetzigen Wissensstand bevorzugen?
 
10. Eine Anmeldung per Internet würde den Schlachthöfen logistische Vorteile bringen. Was müsste der Schlachthof zahlen, damit Sie ihre Schweine per Internet anmelden? (Bedenken Sie, anmelden müssen Sie die Schweine in jedem Fall)
ct/Schwein  
 
11. Wie viele Mastplätze haben Sie?
 
12. Wie viele Lieferungen Schlachtschweine haben Sie im Jahr?
 
13. Wie viele Schlachthöfe beliefern Sie?
 
14. Wie stark nutzen Sie das Internet?
 
15. Zu welchen Zwecken nutzen Sie das Internet ?
Sonstiges  
 
16. In welchem Jahr sind Sie geboren?